Mit drei Teilnehmern an der heutigen Bezirkseinzelmeisterschaft u8 in Wilkau-Haßlau hatten wir nicht nur eine ordentliche Beteiligung, unsere Jungs schlugen sich auch sehr achtbar. Nils Pippig erkämpfte sich 5,5 Punkte aus sieben Partien, belegte damit Platz zwei und qualifizierte sich für die SEM in Sebnitz. Vincent Schubert holte sich vier Punkte, wurde in der Spezialwertung u7 Dritter und belegte insgesamt Platz sieben. Damit kann er in einem Zusatzqualifikationsturnier in zwei Wochen auch noch den Sprung nach Sebnitz schaffen. Jannik Dittmar erreichte bei seinem ersten gespielten Turnier zwei Punkte und kann mit seinem Ergebnis auch sehr zufrieden sein. Abschlusstabelle.

Am Dienstag ging mit den Runden 6 und 7 die BEM der Kinder und Jugendlichen zu Ende. In Runde 6 siegte Kevin, Ben spielte remis und Daniel unterlag. In der entscheidenden 7.Runde leistete sich Kevin leider seine zweite Niederlage, Ben siegte und Daniel musste erneut die Überlegenheit des Gegners anerkennen.

FAZIT:

Kevin spielte ein gutes Turnier und qualifizierte sich in der u10 als Vierter mit 4,5 Punkten aus 7 Partien für die SEM in Sebnitz.

Ben spielte ein sehr gutes Turnier und belegte mit 3,5 aus 7 einen  guten zehnten Platz in der u14.

Daniel musste bei seinem ersten grossen Turnier noch viel Lehrgeld zahlen und wurde mit 1 aus 7 in der u14 Zwanzigster.

Abschlußtabellen.

Nach dem heutigen dritten Tag der BEM und gespielten fünf Runden können wir eine erste Zwischenbilanz ziehen. Kevin liegt mit 3,5 aus 5 Partien voll im Soll und hat morgen noch seine Chance auf die SEM. Ben liegt mit 2 aus 5 ebenfalls im Soll und hat mit einem ganz starken Schlusstag ebenfalls noch seine Chance. Und auch Daniel schlägt sich tapfer bei seinem ersten großen Turnier mit 1 aus 5.

Der heutige zweite Tag der BEM verlief nicht ganz nach unseren Vorstellungen. Kevin siegte zwar in Runde zwei, war hier aber auch Favorit. In Runde drei traf er als Setzlistendritter auf den Vierten und nachdem ihm in guter Stellung die Initiative entglitt und er mehrmals Remischancen ausließ, unterlag er leider. Aber alles ist noch möglich. Gleiches gilt für Ben. In Runde zwei stand er bis Zug 20 ausgezeichnet, verlor leider den Faden und mußte eine Niederlage hinnehmen. Da er die Runde drei wegen andersweitiger Verpflichtungen auslassen mußte, beginnt für ihn das Turnier morgen erst richtig. Daniel schließlich hatte in Runde zwei einige Remischancen, ließ sie aber leider vorbeiziehen. Nach seiner zweiten Niederlage bekam er heute Nachmittag einen kampflosen Punkt und ab morgen geht's auch für ihn so richtig los.

Mit dem heutigen ersten Tag der BEM können unsere Teilnehmer durchaus zufrieden sein. Kevin Baumann, an drei gesetzt in seiner Altersklasse wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann seine erste Partie. Daniel Krasowski, an 20 gesetzt in der u14 bei seinem ersten großen Turnier, hatte in der ersten Runde mit dem Zehnten der Setzliste einen schweren Brocken und unterlag, aber seine Zeit wird kommen in den nächsten Runden. Ben Großpietsch als 17. der Setzliste hatte mit dem Siebten auch einen ordentlichen Brocken vor der Brust und brachte das Kunststück fertig, sich gleich in der 1.Runde einen grossen Scalp zu holen. So haben unsere Jungs einen ordentlichen Auftakt hingelegt, den es gilt in den nächsten Partien auszubauen.