Mit dem gestrigen dritten Turnier in Zwickau ging der diesjährige u14-Cup zu Ende. Die Tagessieger waren diesmal Vincent SchubertKevin Baumann, Tim Seifert und Richard Wolf. Wie jedes Jahr gab es auch diesmal für die Besten der Turnierserie Pokale und Urkunden. Die Treppchen in den Altersklassen erklommen:

u8                           u10                       u12                      u14

Nils Pippig              Kevin Baumann  Eric Pippig           Richard Wolf

Vincent Schubert  Kevin Ernst         Tim Seifert          Maximilian Böhm

Jannik Dittmar      Nico Müller        Christian Krapf   Daniel Krasowski

 

Wir hoffen, dass es allen Beteiligten Spass bereitet hat, alle in ihrer schachlichen Entwicklung vorangekommen sind und sind uns sicher, dass im nächsten Jahr wieder eine noch umfangreichere Beteiligung erfolgt. Gesamtendstände (link)

Am gestrigen Sonntag fand bei tropischen Temperaturen das 2.Turnier der diesjährigen u14-Cup Turnierserie in Glauchau statt. Bei sehr guten Spielbedingungen rauchten zusätzlich zu den Temperaturen auch noch die Köpfe des Schachnachwuchses fast vier Stunden lang. Die Sieger diesmal waren Vincent Schubert in der u8, Kevin Ernst in der u10, Christian Krapf in der u12 und schließlich punkt- und wertungsgleich in der u14 Richard Wolf und Daniel Krasowski.

Mit dem Auftaktturnier unter der bewährten Leitung von Helmut Kohlstedt und mit freundlicher Unterstützung durch die Barmer Ersatzkasse begann am gestrigen Sonntag die diesjährige Turnierserie des u14-Städtecups 2014 im Schach für die Kinder des Kreises Zwickau. Die ersten Siegerurkunden holten sich in den verschiedenen Altersklassen u8 Nils Pippig, u10 Kevin Baumann, u12 Eric Pippig und u14 Daniel Krasowski nach über vier Stunden harter Duelle. Die Turnierserie wird fortgesetzt am 8.Juni in Glauchau und am 6.Juli in Zwickau.

Nach fünf spannenden und anstrengenden Tagen Schach ging gestern in Sebnitz die diesjährige sächsische Einzelmeisterschaft u8-u18 für unseren Kevin Baumann, nicht zu verwechseln mit dem großen Kevin,der nie bei einer SEM war  ;-), zu Ende.Was als sehr zähe Angelegenheit begann, machte Kevin dann hinten raus noch zu einem erfolgreichen Turnier. In der ersten Runde gab es eine sicher nicht nötige Niederlage, auch in Runde zwei war die Gegnerschaft leider zu stark. Aber an diesem zweiten Tag holte er sich noch seinen ersten halben Punkt in der dritten Partie. Tag drei brachte in der einzigen Partie des Tages in Runde vier den zweiten halben Punkt gegen den an zwei Gesetzten. Zu Beginn von Tag vier mußte Kevin nochmal einen Rückschlag mit der Niederlage in Runde fünf verkraften, legte dann aber endlich los. In Runde sechs am Nachmittag holte er seinen ersten Sieg und ließ am letzten Tag in Runde sieben den zweiten sofort folgen. Damit wurde es noch ein sehr gutes Turnier, mit über 50 gewonnenen DWZ-Punkten kann er sehr zufrieden sein. Neben dem Erfolg hat Kevin natürlich auch gesehen, dass wir noch reichlich Arbeit haben, um mal den Sprung zur DEM zu schaffen. Das große Ziel für die nächste Saison ist erstmal, drei,vier weitere Sebnitzfahrer an den Start zu bringen. Unsere Knirpse haben das absolut drauf und wir hoffen natürlich auf die Unterstützung der Eltern.  Endstand.

Am letzten Samstag hatte unser Vincent in Chemnitz noch die Chance auf eine Teilnahme an der SEM. Die Zusatzqualifikation im Rundensystem gegen fünf etwa gleichstarke, aber ein Jahr ältere Knirpse war für Vincent eine harte Aufgabe. Er löste sie sehr ordentlich und belegte mit einem Punkt aus fünf Partien Platz fünf, kann stolz sein auf sein Abschneiden und in der nächsten Saison schafft er den Sprung zur SEM.