Vorletzten Samstag ging für unsere Mannschaft die Saison der BK u16 in Wilkau zu Ende. Mit Platz vier in der Achterstaffel erreichten die Jungs eine ordentliche Platzierung, nachdem wir über Jahre nicht mitgespielt haben. Zu den letzten beiden Runden gegen die beiden Wilkauer Teams hatten wir eine ziemlich starke Truppe am Start und so verwundert es nicht, dass Ben, Daniel, Eric und Niclas zwei 4:0 Erfolge einfuhren.

FAZIT

Leider blieben über die Saison drei unserer 28 zu besetzenden Bretter frei, das wird uns in der kommenden Saison mit nunmehr über 20 Kindern und Jugendlichen nicht mehr passieren. Für die Spitze der Staffel reichte es leider nicht ganz, aber ein ganz wichtiger Aspekt der Weiterentwicklung wurde geschafft: Unser Nachwuchs muss unter Wettkampfbedingungen Spiele absolvieren. Im einzelnen wurde folgende Punkte geholt: Ben 5/7, Daniel 4,5/7, Eric 2,5/4, Simon 1/3 und Niclas 3,5/4.

Im kommenden Spieljahr werden wir hier auf jeden Fall wieder mitspielen, mit den Eltern werden wir gemeinsam zu überlegen haben, ob wir nicht vielleicht sogar zwei Mannschaften melden.

Wie jedes Jahr begann am letzten Samstag zum Beginn der Winterferien die BEM für unsere Kinder und Jugendliche in der Jugendherberge in Hormersdorf. Bis Dienstag kämpfen über 100 Kinder und Jugendliche aus dem Regierungsbezirk Chemnitz um die begehrten Startplätze für die Sachsenmeisterschaft. Leider sind für uns von den sieben Qualifizierten nur drei am Start, aber die legten am Wochenende eine sehr ordentliche Performance an den Tag.

Zur Galerie

Samstag: Die erste Runde am ersten Tag sollte kompliziert werden. Zwar haben wir mit dem vollen Punkt von Kevin gerechnet, den er dann auch sicher einfuhr, da er in der oberen Tabellenhälfte gesetzt ist. Die anderen Beiden sollten es da doch etwas schwerer haben gegen Gegner aus der oberen Tabellenhälfte. Doch beide schlugen sich wunderbar. Daniel holte sich ein feines Remis im Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern und Niclas brachte das Kunststück fertig, nachdem er schlecht stand und sein Gegner etwas mithalf, den vollen Punkt ein zu fahren. Ein solches Ergebnis von 2,5/3 würde sich wohl in den nächsten Runden schwerlich wiederholen lassen.

Sonntag: In der ersten sonntäglichen Runde hatte es Kevin bedeutend schwerer und konnte gegen den Setzlisten-Ersten nicht ganz gegenhalten. Dafür sorgten die anderen Beiden für Punkte. Niclas holte sich gegen einen Gegner seiner Kragenweite den vollen Punkt und Daniel punktete voll gegen einen von der Papierform her überlegenen Gegner, also 2/3. Die 2. Runde des Tages sollte also bei der bisherigen Punktausbeute ziemlich anspruchsvoll werden. Dabei holte sich Kevin den erwarteten vollen Punkt. Niclas konnte gegen einen starken "König" aus Plauen super remisieren, nur Daniel musste leider die Segel streichen, also 1,5/3.

Montag: Wollten wir weiter vorn mitmischen, mussten in der ersten Runde des Tages Punkte her. Und die Jungs schafften es doch tatsächlich, das Samstagergebnis zu wiederholen. Kevin und Daniel gewannen und Niclas remisierte, also 2,5/3. Damit stehen die Jungs bei fantastischen Scores: Kevin mit 3/4, Niclas mit 3/4 und Daniel mit 2,5/4 mischen weiter in der vorderen Tabellenhälfte in ihren Altersklassen mit. Mal schauen, was in der gerade laufenden 5. Runde rumkommt. Heutige zweite Runde blieb mit 1/3 etwas schwach, aber so ist das dann, wenn man an seinem Limit spielt. Und anscheinend schöpfen alle drei ihr Leistungspotential aus. Daniel musste sich diesmal leider geschlagen geben, nur Kevin und Niclas holten sich jeweils ein Remis.

Dienstag: Am heutigen letzten Tag konnten die Jungs ihre Performance der letzten Tage leider nicht mehr ganz halten. In Runde sechs unterlagen Kevin und Niclas gegen nominell klar überlegene Gegner, nur Daniel konnte sich den vollen Punkt sichern. In der letzten Runde war dann Daniel mit der Niederlage dran, Kevin holte einen bitter nötigen vollen Punkt und Niclas remisierte.

FAZIT: Unsere drei Jungs haben eine Klasse BEM gespielt. Kevin wird als an sechs Gesetzter mit 4,5/7 Fünfter und fährt zum ZusatzQuali-Turnier für die SEM. Daniel war als 15. gesetzt, holt 50% und wird guter Zehnter. Niclas war ohne DWZ natürlich als 16. und Letzter gesetzt, hielt aber sehr ordentlich mit, ergatterte 4/7 und wurde Sechster. Turnierbericht/Tabellen.

Leider nur zu dritt traten wir zur heutigen 2. Doppelrunde der BK u16 in Schwarzenberg an. Und so wurden aus den möglichen zwei Mannschaftspunkten leider nur einer, aber die Jungs haben das wunderbar gemacht. Im 1. Match gegen Niederwiesa konnten wir nicht punkten. Ein Brett hatten wir ja schon abgegeben. Und in der Eröffnung lief Ben leider in einen ungünstigen Abzug, der die Partie kostete. Niclas' Erfolg brachte uns zwar nochmal heran, aber Daniels Stellung sah auch nicht gut aus. In Zeitnot willigte seine Gegnerin ins Remis ein zu unserer 1,5:2,5 Niederlage. Im 2. Match gegen den Tabellenführer aus Burgstädt sollte es nicht wirklich einfacher werden. Doch die Jungs ließen sich nicht lumpen und hängten sich voll rein, um die Punktvorgabe zu egalisieren. Erst holte sich Ben ein starkes Remis, anschließend musste zwar Niclas erkennen, dass Spiele nicht ganz so leicht zu gewinnen sind, aber sein Remis war auch eine ordentliche Leistung. Und schlußendlich konnte Daniel mit seinem vollen Erfolg das sehr ordentliche 2:2 sicherstellen. Nun hoffen wir mal, dass wir am letzten Doppelspieltag am 07.03. mit voller Kapelle in der Tabelle noch ein bisschen klettern können.  Ergebnisse.

 

Mit den Runden 2-7 fand am letzten Wochenende die BMM u14 in Flöha ihren Abschluss. Diese beiden Tage mit jeweils drei Runden sind für die Jungs ganz ordentlich anstrengend, wurden aber mit Bravour gemeistert. Am Samstag waren Eric, Charlie und 2x Daniel am Start. Dabei konnte Eric nicht völlig überzeugen mit 1/3. Seine Partien sind sehr angriffslustig, wobei er die Vorbereitung der Angriffe noch verbessern muss. Charlie holte sich mit 1/3 seinen ersten Erfolg im ersten grossen Turnier. Und der kleine Daniel spielte sehr ordentliche Partien und konnte wertvolle Erfahrungen sammeln, hatte bei seinem ersten Turnier aber verständlicherweise sehr viel mit Aufschreiben, Uhr usw. zu kämpfen. Am Sonntag mussten wir zu dritt um die Punkte ringen mit Daniel, Simon und Lucas. Auch Lucas brachte das Kunststück fertig, gleich im ersten Turnier den ersten Punkt zu ergattern, wobei ein bisschen Glück dabei war, seine Partieanlage ist aber sehr ordentlich. Bei Simon macht sich die deutliche Verbesserung seiner Spielstärke bemerkbar, mit 3/4 lieferte er eine ordentliche Bilanz ab. Und schliesslich bleibt noch der große Daniel, der alle Partien bestritt und 3/7 holte. Insbesondere der Samstag mit 2,5/3 war sein starker Tag mit sehr ordentlichen Leistungen. Sonntag machte er zu viele alte Fehler wieder. Insgesamt holten wir damit 9/28 Brettpunkte und 3 Mannschaftspunkte, was uns viel Luft nach oben läßt bei zukünftigen Turnieren.

Gleich am ersten Spieltag der BMM u14 hatten unsere Jungs am letzten Freitag mit Muldental Wilkau-Haßlau einen der Titelanwärter zum Gegner, waren doch die Wilkauer Mädels zwischen den Feiertagen erst Deutscher Mannschaftsmeister u14w geworden. Die Jungs wehrten sich aber nach Kräften gegen die übermächtige Gegnerschaft. Leider spielte Nico etwas zu schnell, opferte zu viel Material und verlor. Auch Daniel hatte den Finger etwas zu schnell an der Uhr, stellte einen Turm ein und unterlag ebenfalls. Durch Simon konnten wir zwischenzeitlich verkürzen, der eine im Mittelspiel gewonnene Figur sicher verwertete. Und schließlich kämpfte Kevin bis zum 40. Zug tapfer gegen die Niederlage, erst dann brachen ihm einige Bauern und damit die Partie weg. Somit unterlagen wir mit sehr ordentlichen Leistungen 1:3. Ergebnisse.